APAS-2020

Am Freitag den 28.08.2020 fand auf der  Ausbildungsprüfung Atemschutz in Silber und Gold statt. 

 

APAS Silber

In der Stufe Silber werden die verschiedenen Posten zufällig gezogen, danach müssen sich die Anwärter mit schwerem Atemschutz und weiteren Werkzeugen Ausrüsten

Danach muss eine Übungspuppe aus einem verbrauchten Raum, welcher voll mit Hindernissen retten. 

Anschließend muss noch eine Hindernisbahn mit einem C-Rohr überquert werden. 

Zu guter letzt müssen die Atemschutzgerät wieder Einsatzbereit gestellt werden, dies alles passiert unter Zeitvorgaben und unter genauer Kontrolle eines Bewerter-Team

APAS Gold

Die Königsdisziplin Gold verläuft ähnlich wie Silber, die Posten werden ebenfalls zufällig gezogen und danach wird Ausgerüstet

Bei der Station Personensuche wird ein Truppmitglied "bewusstlos" und muss von den anderen 2.Atemschutztrupp-Mitgliedern gerettet werden. 

Bei der Hindernisbahn muss aufgrund dem Befehl Gefahr im Verzug auch die ganze Hindernisbahn zurück überquert werden. 

Die Einsatzbereitschaft wird genauso wie in Silber hergestellt, 

Jedoch muss der Gruppenkommandant mehrere Fragen als in Silber beantworten. 


Abschließend bedanken wir und an allen die bei Vorbereitung, dem Training und der Durchführung geholfen haben und gratulieren für 

 

APAS Gold

HBI Werner RIEGER, 

BM Gerhardt GÖPFRICH und

LM Gerd SANTAVY 

 

Und APAS Silber

SB Martin HUSCAVA, 

SB Patrick RINGHOFER, 

SB Elias WEISS, 

FM Robert URBAN und

FM Dominik VRANKAJ

 

Gut Wehr!

 

Fotos: LM Gerd SANTAVY, HFM Martin WALDRAUCH und FM Lena WEISS

1. Marchegger Wasserdienst-Leistungsüberprüfung

Am Samstag den 22.08.2020 fand auf der March die 1. Marchegger Wasserdienst-Leistungsüberprüfung statt.

Da dieses Jahr durch COVID-19 für den Wasserdienst sehr schwach ausfiel, kam die Idee die Bewerbsstrecke aufzustellen um die Möglichkeit zu bieten dennoch trainieren zu können.

Die Veranstaltung war nicht nur für erfahrene Mitglieder, sondern auch jene die es noch werden wollen. Durch Station wie einer Ruderschule und Knotenkunde konnten auch Kameraden welche vorhin noch nie in einer Zille gestanden sind die Bewerbsstrecke befahren.

In Zukunft möchten wir diese Veranstaltung jährlich durchführen, um vor den Landes-Bewerben eine Übungsmöglichkeit zu bieten.


Wir bedanken uns an allen Kameraden die bei der Planung, Vorbereitung und Durchführung geholfen haben, und auch bei allen die sich die Zeit für die Teilnahme genommen haben.

Gut Wehr!


Fotos: LM Gerd SANTAVY

„Für ein Sicheres Marchegg“ – Gerüstet für ein Blackout (totaler Stromausfall)

Nachdem es für die Wasserversorgung und die Abwasserreinigung seitens der Stadtgemeinde Marchegg bereits die Möglichkeit gab, den Betrieb mit einem Notstromaggregat weiter aufrecht zu erhalten, kann nun auch unser Feuerwehrhaus mit einem Diesel-Notstromaggregat sicher versorgt werden.

Der Testversuch verlief ohne Störung.

„Eine funktionierende Infrastruktur im Falle eines Black-Out ist immens wichtig“ sind sich Bürgermeister Gernot Haupt und die Feuerwehr Marchegg einig.

Durch diese Investition stehen nun auch im Ernstfall für ältere und kranke Menschen bzw. für Säuglinge und Kleinkinder beheizte Räume zur Verfügung. Es können auch warme Mahlzeiten und Babynahrung zubereitet werden.

Feldbrandübung in Engelhartstetten

Am Montag den 20.07.2020 fand in Engelhartstetten eine Feldbrandübung statt.

Geübt wurde mit Kleinlöschgeräten wie der Kübelspritze und Feuerpatschen. Des weiteren wurde mit alternativen Löschmittel gearbeitet wie der Motorrückenspritze und einem Laubbläser.


Wir bedanken uns bei der Freiwilligen Feuerwehr Engelhartstetten für die Ausarbeitung und Vorbereitung der Übung.


Gut Wehr!


Fotos: FF Engelhartstetten