Beginn der Truppmannausbildung
im Abschnitt "Marchegg"

Am 11. Juli 2015 begann in Markthof, die Truppmannausbildung (Grundausbildung) für den gesamten Feuerwehrabschnitt "Marchegg". Dieser Abschnitt umfasst rund 13 Feuerwehren, von Zwerndorf (Gemeinde Weiden) bis Stopfenreuth (Gemeinde Engelhartstetten).

Am ersten Termin nahmen von den 13 Feuerwehren

  • 11 Mitglieder aus Marchegg
    Martin Huscava, Bernhard Jager, Matthias Krupan, Andreas Krupan, Robert Kefeder, Robert Urban, Peter Filipik, Michael Fuchs, Alexander Steiner, Karl-Heinz Klement, Matthias Ankowitsch,
    sowie ihre Betreuer: Oliver Bayer und Christian Mokesch
  • 2 Mitglieder aus Markthof: Sabine Amtmann, Eva Salenka
  • 2 Mitglieder aus Untersiebenbrunn: Denise Sommer, Benjamin Erritz
  • 1 Mitglied aus Schönfeld i. Marchfeld: Andreas Holzbauer

Leopold Sabeditsch, Feuerwehrkommandant aus Markthof und Abschnittssachbearbeiter "Ausbildung", leitete die Schulung. Nach kurzen Begrüßungsworten des Abschnittskommandantenstellvertreter Ernst Hansi, startete Sabeditsch mit einem Imagevideo des Verbandes.

Hierbei wurde aufgezeigt, warum die Feuerwehr in Österreich so unerlässlich ist und welche Spezialgebiete sie über hat. Im Anschluss wurden Bekleidungsvorschriften, Alarmierungsvorschriften und Verhalten vor, im und nach dem Einsatz bestens erläutert und erklärt. Abschuss der Veranstaltung, war eine "Crashkurs-Schulung" am KLF-AW der FF Markthof.

Alle Teilnehmer waren sichtlich interessiert und begeistert. Erwartungsvoll können wir dem nächsten Termin entgegenfiebern. Besten Dank an dieser Stelle an Leopold Sabeditsch und seine Mitarbeiter für diese exzellente Organisation und Aufbereitung.

Bericht & Foto: Matthias Krupan

Truppmannausbildung der FF Marchegg

Im Zuge der Truppmannausbildung (Grundausbildung) wurden letzten und diesen Sonntag unser Schwerrüstfahrzeug (SRF) und unser Tanklöschfahrzeug (TLF) genauer unter die Lupe genommen.

Hierbei wurden die Fahrzeuge komplett "ausgräumt" um einerseits die Gerätschaften und jeweiligen fahrzeugspezifischen Ausrüstungen näher kennenzulernen, aber auch um unsere Fahrzeuge nicht nur von außen, sondern auch innen zu kennen.

Nach kurzer Erklärung und Veranschaulichung der Ausrüstung von unseren Ausbildungsleitern, brachten wir noch die Fahrzeuge auf Hochglanz und beluden sie wieder. Abschließend können alle sagen, dass diese 2 Tage sehr lehr- und hilfreich waren, um in künftigen Einsätzen effizienter und schneller agieren zu können.

50. Geburtstag
unseres Kameraden Robert Kefeder

Am 1. Juli 2015 wurde unser Kamerad Robert Kefeder 50 Jahre alt und dies wurde im Beisein von Familie, Freunden und Kameraden am darauffolgenden Samstag gebührend gefeiert.

Da unser Kommandant Schicker erkrankt war, wurde das Kommando durch LM Oliver Bayer, LM Christian Fink und PFM Matthias Krupan vertreten, welche dem Jubilar zu seinem "Meilenstein" gratulierten und überreichten ihm ein kleines Präsent mit einem Emblemen des Feuerwehrdienstes darauf.

Herzlichen Glückwunsch und alles Gute für die nächsten 50 wünschen dir deine Kameraden der FF Marchegg.

Atemschutzübung Markthof

Am Freitag, den 27. Juni 2015 fand im Feuerwehrhaus eine Atemschutzübung des Unterabschnittes Engelhartstetten statt. Die Feuerwehr Marchegg nahm mit 33 Kameraden an dieser Übung teil. Besonders wichtig für das Kommando war es, dass in den 4 Stunden die Mitglieder der Feuerwehr die Atemschutzausbildung-Stufe 1, sowie die Atemschutzausbildung-Stufe 3 absolvieren konnten.

HBI Leopold Sabeditsch, OBI Christopher  Ebm, sowie OBR Georg Schicker brachten beim Theorievortrag den Kameraden die Grundzüge bzw. die Feinheiten des Atemschutzeinsatzes näher. Der anschließende Praxisteil wurde in 4 Stationen abgewickelt.

Station 1: OBI Christopher Ebm und BSB Franz Horacek führten mit den Mitgliedern die nächstes Jahr den Atemschutzkurs besuchen wollen, die Gewöhnungsübung durch.

Hier konnte sich das Kommando, bei den Mitgliedern Ankowitsch M., Fuchs M., Jurkovic P., Kefeder R., Klement K.-H., Krupan A., Krupan M., Krupan H., Steiner A., Tienes B., Urban R., Vrankaj D., Filipik P., Huscsava M. für die Ausdauer und die tadelose Mitarbeit bedanken und zur erfolgreichen Ausbildung gratulieren.

Station 2: HBI Leopold Sabeditsch und BI Tobias Moser trainierten mit den Mitgliedern das richtige Vorgehen mit einer gefüllten Löschleitung im Einsatz. Diese Station war Teil der Atemschutzausbildung der Stufe 3.

Station 3: OBI Werner Rieger und OBR Georg Schicker trainierten mit den Mitgliedern das richtige Vorgehen des Atemschutztrupps bei der Personensuche und Personenrettung.

Das Kommando Marchegg bedankt sich bei den Kameraden Bayer G., Bayer O., Beer W., Biringer Ch., Göpfrich G., Mokesch Ch., Nusser Ch., Pichler Ch., Ringhofer P., Santavy G., Tarnok H., Traun B., Waldrauch M., Winkler S. für den großen Eifer mit dem sie an der Fortbildung teilgenommen haben.

Auch der Unterabschnittskommandant HBI Reinhold Schwab, sowie das Feuerwehrkommando mit OBI Werner Rieger, BSB Franz Horacek und OBR GeorgSchicker waren sich einig, dass diese Schulung auch für die "alten Hasen" eine wertvolle Auffrischung des Wissens darstellte.

Station 4: BI Jürgen Christ und BM Paul Oswald schulten alle Mitglieder der Feuerwehr Marchegg auf das Arbeiten mit neuen Kompressor des Abschnittes Marchegg ein.

Einen besonderen Dank unserem Sachbearbeiter Wolfgang "Bärli" Beer für die exzellente Vor- bzw. Nachbereitung der Übung/Schulung, sowie die Betreuung vor Ort.

Bericht: M. Krupan, FF Marchegg ♦ Fotos: A. Koch, BFKDO