KHD Zugsübung

 

Am Samstag den 14.09.2019 fand eine Übung des Katastrophenhilfsdienstes (kurz: KHD) der 4. Bereitschaft / 6. Zug statt. Wobei hier die 4.Bereitschaft für den 4. Bezirk, also Gänserndorf steht, und der 6. Zug für Aufgaben am Wasser verwendet wird.

Mannschaft 

Wir waren mit unserem Schweren Rüstfahrzeug (SRF), Kleinen Löschfahrzeug (KLF), Feuerwehrrettungsboot (FRB) und einer Zille sowie insgesamt 8 Mann vor Ort. 

Übungsszenario

Die Zugsübung stellte eine unerwartete Herausforderung, es ging um einen Paragleiter welcher bei einem Absturz in einem Baum hängen geblieben ist. 

Und nun kommt der 6. Zug ins Spiel, denn die Rettung war nur über Wasser möglich.

Trotz der komplexen Situation waren unsere Kameraden durch ihr Können und Fachwissen in der Lage diese Übung zu meistern. 

Die Person wurde nach der Rettung dem Roten Kreuz, welches auch an der Übung teilnahm übergeben. 

Somit haben wir wieder Beweisen können dass in jeder noch so abwegigen Situation, wir - die Freiwillige Feuerwehr zu hilfe stehen und genau wissen was zu tun ist. 

Selbst wenn Sie mit Ihrem Paragleiter in einer Baumkrone neben der Donau festsitzen. 

 

Gut Wehr. 

 

Fotos: LM Gerd SANTAVY.